Konflikte deeskalieren

Konflikte entzünden sich nie allein an inhaltlichen Differenzen. Beziehungsebene und Kontext spielen stets mit hinein und bewirken, dass ein Gespräch erst richtig eskaliert. In diesem Trainingsfilm wird gezeigt, wie Sie Konflikte lösen.


Dauer: 30 Minuten

Flatrate-Paket und Preise:

Gebühren für eine 12-Monats-Lizenz:
Gebühren für Mehrfachlizenzen siehe Preisliste

 

Kurs buchen

EUR 108,00

zzgl. MwSt.

Konflikte deeskalieren

Zielgruppe(n)

  • Führungskräfte

Inhalte

Konflikte deeskalierendeeskalation
Videopräsentation (5 Sequenzen, ca. 30 min.)

Konflikte entzünden sich nie allein an inhaltlichen Differenzen. Beziehungsebene und Kontext spielen stets mit hinein und bewirken, dass ein Gespräch erst richtig eskaliert. In diesem
Trainingsfilm wird gezeigt, wie Sie durch den Einsatz von Kontextmarkierern und das Wechseln auf die Beziehungsebene Konflikte lösen.
Weitere Konfliktlösestrategien sorgen in der Kommunikation für bessere Ergebnisse. Ein Beispiel: Statt sich durch verbale Attacken eines wütenden Menschen provozieren zu lassen, ist es hilfreich zu klären, was sich in der Beziehung gerade abspielt. Der Zuschauer lernt zudem, wie ein gutes Feedback aufgebaut ist und dass man besser Ich-Botschaften dem Partner vermittelt als ihn durch beleidigende Du-Botschaften herabzusetzen.

Kapitel 1: Die Ebenen eines Konflikts / Länge 8 min. 50 sek.,

In jedem Konflikt gibt es drei Ebenen: Inhalt, Kontext und Beziehung.

Am unwichtigsten ist die Inhaltsebene, auch wenn viele das nicht so sehen wollen. Entscheidend ist die Beziehungsebene - vor allem dann, wenn sie gestört ist. Eine Konfliktlösungsstrategie ist es, hier auf die Beziehungsebene zu wechseln. Dies gilt z.B. auch bei Reklamationen, besonders wenn Ärger und Wut im Spiel sind.

Kapitel 2: Kontextmarkierer / Länge 7 min. 6 sek.

In diesem Filmausschnitt wird der Bezug zum Kontext gezeigt. Kontextmarkierer setzt man, um den Gesprächsrahmen klar zu definieren. Im Mitarbeitergespräch geht es z.B. darum, eine Situation sachlich zu beschreiben, ohne etwa Vorwürfe zu machen. Dazu gehören auch Fragen der hierarchischen Rangordnung in einem Unternehmen

Kapitel 3: Feedback geben / Länge 5 min, 36 sek.

Unnötige Streitereien und viel Ärger entstehen oft durch die Vermittlung von Du-Botschaften. Sehr problematisch ist eine negative Festlegung des Charakters des anderen durch Sätze wie. "Du bist unzuverlässig". Besser sind hier Ich-Botschaften. So kann man ganz konkret sagen, was einen stört - besonders als Vorgesetzter.

Kapitel 4: Das Gerichtssaalspiel / Länge 4 min, 37 sek.

Beim Gerichtssaalspiel wird oft der Vorgesetzte als Richter benutzt. Ein gutes Feedback sieht anders aus, zumal jeder, der sich auf die Richterrolle einlässt, mit einem schwierigen, psychologischen "Spiel" rechnen muss. Besser ist, wenn der Chef die Rolle eines Moderators übernimmt. Die Mitarbeiter müssen dabei aber auf jeden Fall kooperieren.

Kapitel 5: Umgang mit Vorwürfen / Länge 4 min. 25 sek.

Konflikte entstehen oft durch übertriebene Vorwürfe. Zumeist wehrt sich dann der Betroffene vehement. So entsteht ein Teufelskreis, den man unbedingt beenden sollte. Dies ist möglich, in dem man das Fünkchen Wahrheit erkennt, das hinter einer überzogenen Kritik steckt. So gelingt es, auf die Sachebene zurück zu kehren. Abschließend werden in dieser Filmsequenz nochmals alle Konfliktlösungsstrategien aus den beiden "Konfliktvideos" kurz zusammengefasst.

Lizenzkosten

Die Kurse bzw. einzelnen Module bieten wir als Firmenlizenzen für eine Nutzungsgebühr an (in Abhängigkeit von der Anzahl der Module und Anzahl der Lizenzen je Modul/Kurs).
Die Module der Kurse IN-K (Inbound-Kommunikation) und OU-K (Outbound-Kommunikation) werden nur im Rahmen des gesamten Kurses (jeweils 6 Module) lizensiert.

Laufzeit (Nutzungsdauer)

Die Laufzeit beginnt ab dem Freischaltungsdatum, das bei Bezahlung mit ec-Karte, Kreditkarte, Lastschrift oder paypal identisch mit dem Buchungsdatum ist. Bei Bezahlung per Rechnung gilt der Geldeingang als Freischaltungsdatum.

Die Mindestlaufzeit beträgt 12 Monate. Sie verlängert sich jeweils um weitere 12 Monate, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor Ablauf des Buchungszeitraums gekündigt wird.

Anbieter


          

tsm video produziert Schulungs- und Trainingsmedien für Erwachsenen-bildung. Es geht um typische Konflikt- und Gesprächssituationen. Die immer wieder im beruflichen Alltag auftreten. Die Schulungsvideos sind modular und sequentiell aufgebaut. Eine klare didaktische Struktur macht sie zu einem Lernmedium oder Lernprogramm für sich selbst.

Kontakt

profiTel @ consultpartner
Die CUSTOMER-SERVICE-AKADEMIE für professionelles Kundenmanagement
Osdorfer Landstraße 18
22607 Hamburg
Phone: +49 40 8979-2000
Fax:     +49 40 8979-2099
e-mail: info@profitel.de
www.profitel.de


Zurück zum Kursangebot Kurs buchen